Mehr Platz für die Patienten bei CT und MRT

Die Radiologie Weinheim hat neue, moderne Geräte für die Computertomographie (CT) und die Magnetresonanztomographie (MRT) angeschafft.  Für die Patienten bedeutet das in jedem Fall mehr Komfort bei den Untersuchungen, denn beide Neugeräte zeichnen sich durch einen besonders große Öffnungsdurchmesser der oft als beengend empfundenen "Röhre" aus. 70 cm bedeuten hier deutlich mehr Platz und damit eine große Erleichterung, insbesondere für Patienten mit Klaustrophobie oder stärker beleibte Personen.

Der neue MRT von Siemens verfügt dabei über eine Magnetstärke von 1,5 Tesla. Ein stärkerer Magnet ermöglicht eine kürzere Untersuchungsdauer bei verbesserter Bildqualität. 

MRT

 
Der ebenfalls neue CT ist ein moderner 20-Zeiler, d. h. er besitzt 20 Detektorreihen für schnelle und detaillierte Aufnahmen. Mit seiner leistungsfähigen Hardware kann der CT aus den Röntgenaufnahmen dreidimensionale Bilder der inneren Organe generieren. Mit dieser Technik sind virtuelle Kamerafahrten, beispielsweise durch den Darm des Patienten möglich, eine so genannte virtuelle Koloskopie - einen Darmspiegelung ohne Eingriff in den Körper.
 CT
Radiologie Weinheim | Röntgenstr. 3 | 69469 Weinheim | Telefon: 06201 9055-0 | Telefax: 06201 9055-22 | Impressum | Datenschutz